Wie man Akkordeon spielt

Eine Einführung für Anfänger

  • Kaufen Sie ein Akkordeon. Je billiger, desto besser, denn alle Akkordeons klingen gleich. Sagen Sie niemandem, was Sie getan haben – man würde sich nur Sorgen machen. Man wird es früh genug herausfinden.
  • Nehmen Sie das Akkordeon aus dem Koffer und schnallen Sie es um. Es ist besser, wenn das Akkordeon auf dem Kasten anstelle Ihres Rückens bleibt, aber in den ersten Wochen macht das noch keinen großen Unterschied.
  • Um Töne zu erzeugen, müssen drei Dinge passieren: Der Balg muss hinaus- und hineinbewegt werden. Eine oder mehrere Tasten müssen gedrückt werden. Alle denkbaren Waffen im Umkreis von mindestens einem Kilometer müssen gesammelt und sichergestellt werden. Letzteres ist das Wichtigste.
  • Die Knöpfe auf der linken Seite sind die Akkord-Knöpfe. Der “C”-Knopf hat eine Einkerbung, mit deren Hilfe Sie ihn finden können ohne hinzusehen. (Dies ist eine Sicherheitsvorrichtung. Bevor sie erfunden wurde, litten tausende Akkordeonisten unter schmerzvollen Verletzungen – zur Freude der Öffentlichkeit). Benutzen Sie niemals mehr als drei Knöpfe gleichzeitig. “Profi”-Akkordeonisten scheinen viele Knöpfe zu drücken, in Wirklichkeit versuchen sie nur verzweifelt, das “C” zu finden. “Profi”-Akkordeonist bedeutet, dass man gelernt hat, währenddessen zu lächeln.
  • Spielen Sie auf den schwarzen und den weißen Tasten. Die hohen Töne befinden sich unten und die tiefen Töne oben (Diese Anordnung mach vermutlich keinen Sinn. Sie müssen es Akzeptieren). Anmerkung: Wenn Sie die hohen Töne oben und die tiefen Töne unten finden, spielen Sie entweder das Akkordeon verkehrt herum oder Sie haben versucht, es selbst zu reparieren. Im ersten Fall drehen Sie das Akkordeon um. Im zweiten Fall packen Sie Ihr Akkordeon zusammen mit vielen Tausend Euro ein und schicken es für sehr lange Zeit sehr weit weg.
  • Spielen Sie solange, bis Sie jemand anfleht aufzuhören, oder Ihr Leben bedroht, egal was zuerst passiert.
  • Legen Sie das Akkordeon zurück in den Koffer.