Ingolstädter Jazztage

Vergangenen Samstag hatte ich die Möglichkeit, im Rahmen der Ingolstädter Jazztage 2006 ein Konzert der Gruppe Quadro Nuevo zu besuchen.

Für 10€ Eintritt (Studenten…) wurde auf der “Jazz Party I” zuerst eine Funk/Soul-Gruppe aus Berlin und Hamburg als Ersatz für Nigel Kennedy eingeschoben, die allein schon das Geld wert war. Weiß jemand, wer das war? Auf die Schnelle konnte ich nichts finden.

Und wider Erwarten (weil’s ja kein Stand-Alone-Konzert war) haben Quadro Nuevo ihr komplettes Konzertprogramm gespielt, fast zwei Stunden! Ein Hammer-Erlebnis, live kommen die Stücke nochmal besser rüber. Ich finde das ist Musik, handgemacht, mit Spaß und Herz.