Office: Apple oder Microsoft?

Bald, am 15. Januar, kommt das neue Microsoft Office für Mac 2008 auf den Markt, für Studenten kostet es ca. 140€. Apples iWork ‘08 gibt es schon für 80€, nicht nur für Studenten.

Auch wenn ich “ernsthafte Dokumente” hauptsächlich mit LaTeX schreibe und für Layout-Aufgaben mit Adobe InDesign sehr zufrieden bin, brauche ich mittelfristig was Excel-kompatibles und was Word-kompatibles.

Eigentlich hat iWork ja schon allein mit dem Präsentationsprogramm Keynote gewonnen, da wird es - zumindest in meinem Fall - das neue PowerPoint sehr schwer haben. Ich denke, die 60€ werde ich mir sparen…

Update: Nein, OpenOffice.org läuft nicht auf einem Mac. Nicht wirklich.