Faszination Filmmusik

Faszination Filmmusik

Akkordeonorchester Unterpfaffenhofen brillierte mit ‘Faszination Filmmusik’

Sphärische Klänge aus dem Weltall erklangen zu Beginn des Jahreskonzerts am Samstag, den 07. Nov. 2009 im Orlandosaal der Stadthalle Germering. Mit Spannung erwartete das Publikum das Einsetzen des Akkordeon-orchesters, welches mit der kraftvollen Rhythmik des Main Title aus ‘Star Wars ’ von John Williams / arr. von H.G. Kölz die Zuhörer musikalisch in den Weltraum entführte.

Nach einer kurzen Begrüßung der Gäste durch den Leiter des Akkordeonorchesters Unterpfaffenhofen, Rupert Fischer, ging es tänzerisch und sentimental weiter mit berühmten klassischen Melodien aus großen Filmen in ‘Movie Classics’. Zwei Soloakkordeonistinnen, die Konzertmeisterin Ellen Kube und Brigitte Vockinger, Stimmführerin der 3. Stimme, interpretierten einfühlsam das melancholische Titelthema zu ‘Il Postino Für diese Komposition erhielt Luis Bacalov als wohl einziger Akkordeonspieler einen OSCAR,

Das spritzige, wirklich gelungene Arrangement von H.G. Kölz, die ‘Comedian Harmonists in Concert’, leiteten schwungvoll über zu den Gästen des Konzerts, dem ‘Herrenbesuch’.

Der fast 30 Mann umfassende Münchner Barbershop-Männerchor ‘Herrenbesuch’ hat sich dem Closeharmony-Stil, verschrieben, entstanden um 1900 in den Vereinigten Staaten. Die frisch und mitreißend vorgetragenen Balladen und Swing-Stücke, wie u.a. ‘Blue Skies’ von Irvig Berlin, ‘Was kann ich tun - ’ A., C. S. u. J. Corr,, ‘Singing in the Rain’ ‘N. Brown’, begeisterten das Publikum. Zum Abschluss dieses Programmteils interpretierten der ‘Herrenbesuch’ noch zum Vergnügen Aller Herbert Grönemeyer’s ‘Männer’ in ihrer Version ‘Frauen’.

Im zweiten Programmteil des Konzerts konnten die Zuhörer wieder durch die charakteristischen Akustik-einspielungen aus der Auswahl im Programmheft das nächste Stück erkennen. Mit Rindergebrüll und Pferdewiehern im Vorspann ließ das Akkordeonorchester Unterpfaffenhofen die unvergesslichen Melodien wie ‘Bonanza’ oder die ‘Karl-May-Suite’ den Wilden Westen musikalisch wieder auferstehen.

Auch die akustische Ankündigung von ‘Spiel mir das Lied vom Tod’ verfehlte ihre Wirkung nicht. Das ‘Morricone Special’ v. Ennio Morricone / M. Henecke , eindringlich und gefühlvoll vorgetragen, zeigte eine weitere Facette der Filmmusik.

Die ‘Doldinger Movie Hits’, ein Arrangement aus Titelmelodien von Tatort, Das Boot - Main Title - und dem ebenfalls bekannten ‘Ein Fall für Zwei’ entführten das Publikum temperamentvoll in die Welt der Fernsehunterhaltung.

Mit der sehnsuchtsvollen Interpretation von ‘My Heart Will Go On’ aus ‘Titanic’ gelang die Überleitung zum Thema ‘Meer’ ‘Als Höhepunkt des Konzertabends erklang die fulminante Titelmusik zu ‘Fluch der Karibik’ von Klaus Badelt/ arr. Ronny Fugmann, Furiose Dynamik und rhythmische Leichtigkeit offenbaren nochmals die ganze ‘Faszination Filmmusik’

Das Publikum ehrte die Leistung mit rauschendem Beifall und ließ die Musiker erst nach zwei Zugaben - einer mit südamerikanischer Leichtigkeit vorgetragenen ‘Classic Samba’ von Richard Kersting, arr. R. Bui, und - zusammen mit dem ‘Herrenbesuch’ dem von Rupert Fischer eigens für Akkordeonorchester und Chor arrangiertem ‘Heal The World’ - einer Hommage an Michael Jackson - in den wohlverdienten Feier-Abend ziehen.

Text: Angela Schmid