Klangfest München

Als sinnvolle Alternative für Nicht-Fußballfans gab es im Gasteig heute das Klangfest München und damit “bei freiem Eintritt im Gasteig in München mit Musik, angefangen beim Kinderprogramm über elektronische Musik und Reggae bis hin zu Weltmusik und Jazz”. Wie schon bei der Musiknacht war es unmöglich auch nur annäherungsweise alles zu sehen, immerhin konnte ich ein paar Highlights sehen.

  • Kurz vor 12 – drei Münchner spielen Pop, Jazz und Fusion, sympathische Band und coole Musik.
  • Miguel Iven – Flamenco-Gitarrist, der allein den Carl-Orff-Saal gerockt hat. Ein ganzer Konzertabend wäre für meinen Geschmack zu viel Flamenco, aber die halbe Stunden war genial.
  • Le Grand uff Zaque – abgefahrene Mischung als Jazz und Funk und Rumgeschrei und Gesang. Zum Würstlessen im Freien als Hintergrundmusik ganz gut geeignet.
  • Quadro Nuevo – leider zu lange am Fressstand im Celibidacheforum gestanden, und deswegen leider keinen Platz mehr bekommen. Schade, denn Quadro Nuevo lohnt sich immer…
  • Luftmentschn – “die Instrumentalmagier [kombinieren] rein instrumentale Lieder mit Vokalstücken, die, teilweise auf kabarettistische Art arrangiert, die Zuhörer schon seit Jahren begeistern und ein grandioses Medienecho finden”.

Eine sehr schöne und unterhaltsame Ideen von den Plattenfirmen. Und im Nachhinein ist man als Nicht-Fußballfans heute ja insgesamt besser befriedigt worden…