Wir sind Lena

Den Eurovision Song Contest fand ich in den letzten Jahren mehr als anstrengend. Nach dem inzwischen mehrfach verjährten Sieg von Nicole 1982 gab es für die deutschen Teilnehmer nur noch dürftige bis lächerliche Platzierungen.

Ralph Siegel wollte nicht so recht einsehen, dass sein Einheitsschlagerbrei nicht mehr ankommt, aber immerhin konnte Stefan Raab (alias Alf Igel) mit Gildo Horn (1998), seinem eigenen ”Wadde hadde dudde da?” und Max Mutzke (2004) ein paar Highlights einstreuen. Dann waren da noch Texas Lightning (2006), Roger Cicero (2007) mit einer Swing-Nummer (was scheinbar nicht so recht zum Wettbewerb passt), die No Angels (2008), die beim Auftritt eine andere Tonart sangen als die Musik und Fast-Supersternchen Gracia (2005), die verdient letzte wurde.

Und jetzt kommt die 19-jährige Lena Meyer-Landrut, die von Stefan Raab und co. – diesesmal in einer Kooperation von ARD und Pro7 – gefunden wurde, eine Schülerin, die nie Gesangsunterricht hatte, und die über sich sagt:

Ich bin ein Mensch, der sich gern ausprobiert. Ich wollte sehen, wie ich ankomme, und hören, was Leute dazu sagen, die Ahnung haben. Ich kann mich selbst gar nicht einschätzen. (via Wikipedia)

Zusammen mit einem witzigen Up-Tempo Song (die Balladen über Liebe, Weltfrieden und Schmetterlinge in den Jahren zuvor waren doch mehr als anstrengend für den Anlass) ist es genau das, was es ausmacht. Eine authentische, bescheidene und sympathisch auftretende Sängerin, die sich nicht von Pyroeffekten und Background-Stripperinnen beirren lässt und ganz allein so souverän wie unkonventionell die Halle rockt. Die sich noch ehrlich und mitreißend über einen Sieg freuen kann und davon so überwältigt ist, dass es Spaß macht zuzuschauen (“Was, ich soll nochmal singen?” – “Ich weiß jetzt nicht, wo ich hinsoll” nach dem Final-Auftritt).

Seit Jahren gibt es einen ästhetischen Trend in Richtung Authentizität, mit Lena ist der nun endlich im Pop angekommen. (via Nerdcore)

Andere interessante und/oder lustige Kommentare bei Twitter:

Und ich dachte, mit so einem Namen wird man allerhöchstens Justizministerin und das auch nur, wenn man in der FDP ist. – @sixtus

Was machtn Dieter Bohlen jetzt eigentlich? Also, wo er mal gesehen hat, wie das mit diesem Superstar erschaffen WIRKLICH geht? – @JerikoOne

Könnte Stefan Raab jetzt bitte auch mal eine gescheite Regierung suchen? Ja? Danke. – @JerikoOne

Bin echt gespannt, wie die BILD morgen titelt, nachdem sie all die Wochen solch ein subtiles Lena-Bashing betrieben hat. – @MarcusSchuler

Nachteil, falls Lena gewinnt: Der nächste #esc wird dann hier ausgetragen. Das ist immer peinlich. – @spreeblick